Freitag, 16. November 2012

Filme mit dem iPhone 4S drehen

Wer kennt nicht die Situation. Man ist auf einer Veranstaltung und würde gerne einen kleines Video über das aktuelle Geschehen der Onlineredaktion zur Verfügung zu stellen. Doch statt das schwere Kamera-Equipment aus der Redaktion mit sich herum zu schleppen, kann man jetzt auf sein iPhone4 zurückgreifen.

Es gibt mehrere Apps, die sich der User in iTunes herunterladen kann. Doch was ein Journalist braucht, ist ein Video-Tool ohne spielerische Effekte wie Schwarz-weiß Einstellungen oder ein Video im Retro-Stil. Am besten dafür geeignet ist laut dem Internetportal cnet.uk das App FiLMIC Pro. Es ist deshalb für den Reporter geignet, da er ohne langes einstellen, sich auf ein helles und stabiles Bild verlassen kann. Sind die bewegten Szenen erstmal im iPhone gespeichert, kann man seinen Film auch gleich noch auf dem iPhone schneiden. Das beste Tool dafür ist lat cnet.uk das Apple-Programm iMovie. Leicht erklärend kann sich der Nutzer hier durch die verschiedenen Einstellungen manövrieren und je nach Druck sein Video schnell zusammenschustern.

Ist das Video fertig, muss es noch gerendert werden, was einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Danach kann es mit Hilfe des Programms etwa auf Facebook oder youTube veröffentlicht werden. Wer öfters Videos von unterwegs produziert, für den kann das ein oder andere Zubehör von Nutzen sein.

Dazu noch zwei interessante Links:
http://www.planetvideosystems.co.uk/flyers/owle_nov2010/owle.html
http://www.ikmultimedia.com/products/irigmic/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen