Freitag, 16. November 2012

Radio im Internet: Schutzlos, nutzlos, glücklos?



Im Internet finden sich UKW-Radios die dort ihren Stream verbreiten und Internetradios die nur über diesen Kanal senden. Letzteren werden eine geringere Reichweite und geringere Werbeumsätze nachgesagt. 

Laut Karl Hörhammer von Antenne Bayern bekommen Radios bei der UKW-Ausstrahlung mehr vom Werbekuchen ab. Jörg Brandt von Omnicom erklärt dies mit der fehlenden Reichweite im Internet. Hörfunk-Vermarkter Matthias Mroczkowski widerspricht Brandt jedoch. Nicht die Reichweite sei das Problem, sondern die ausgestrahlten Programme, welche keine Werbekunden anlocken würden. 

Helmut Bauer sieht noch ein ganz anderes Problem. UKW Radios würden Online zu wenig machen damit sie erfolgreich sind. Damit sich das Radio im Internet etabliert, schlägt er die Personalisierung von Radioprogrammen vor. Martin Schmitz, Inhaber eines Onlineportals verweist darauf, dass Radios auch vermehrt Social Media einsetzen sollen. Und Georg Hitzenberger vom Internetradio play.fm sagt abschliessend, dass es für Radios wichtig ist die Möglichkeiten des Internet zu nutzten.

Quelle:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen